Montag, 10. August 2009

Da ist vielleicht was los in unserem Garten!

Da hätten wir noch die Amsel beim opulenten Einsammeln von Regenwürmern. Na dann, guten Appetit. Daß die versuchen, sich gegenseitig das Fressen zu klauen, das sieht man auch nur durch's lange Tele.



Wollte nur noch anmerken, daß die Brennweite ungefähr einem 2.000-er bezogen auf KB entspricht. Und das nur mit dem Schulterstativ. Bloß, bevor einer meckert. Von wegen ruhige Kameraführung und so, gelle. Und vergesst nicht: ich bin Amateur! *** grins ***

Manchmal muss man aber ziemlich genau hinschauen, daß einem so das eine oder andere nicht entgeht, was da so kreucht und fleucht.

Denn dann hätten wir da noch ein Kleinlebewesen, dessen Borsten es davor schützen, Beute eines Vogels zu werden. Würde ziemlich schlecht runterrutschen. Spinnen stellen dagegen eine Gefahr für die Raupe dar.

Sieht in der Nahaufnahme aus wie ein greusliches Monster und doch wird daraus ein wunderschöner Schmetterling werden. Die zweite Generation in diesem Jahr! Manche Experten behaupten ja, das hätte etwas mit dem Klimawandel zu tun.



So ganz nebenbei: ich bin mit 240 Minuten Film aus der Südwestpfalz zurückgekommen. Ihr müsst also in der nächsten Zeit bestimmt noch einiges über Euch ergehen lassen.

Zumindest den Franz in Aktion mit dem Rasenmäher ...

P.S.:

Letzte Meldung zu meinem Platten-Crash:

Was ich bis jetzt habe ist eine externe Festplatte mit unsortierten Dateien, die rüberziehbar waren. Eine komplette Rekonstruktion der Platte des Laptop (mit Verzeichnisstrukturen und Pipapo) ist noch nicht erfolgt. Ich muss erst selbst mal sehen, ob ich das etwas ordnen kann. Denn die Rekonstrukton (wenn überhaupt möglich) könnte mich um die 3.000 Euro kosten. Ich habe bisher schon runde 400 Euronen hingeblättert. Über 'ne Woche verteilt rund 7 Stunden Arbeit.

Ich weiß also noch nicht, was mit meinem Outlook-Archiv los ist, meinen ELSTER-Dateien, dem Mecom-Transfer-Client und so weiter und so fort.

Und die FTP-Zugangsdaten zu den Servern meiner Kunden! Mann, das ist vielleicht ein Mist! Jetzt kann ich erstmal rumtelefonieren und mir das mühsam wieder zusammenklauben. Ich bräuchte jetzt Tage mit mindestens 48 Stunden. Weil, was anderes habe ich ja auch noch zu tun.

Was mir besonders stinkt: nachdem ich Faulenzer endlich beschlossen hatte, einen kompletten Backup auf externe Platte zu machen, schmiert mir das Sch...ding ausgerechnet dabei ab!

Kommentare:

  1. Hi, Franz,
    ich hab das so gemacht: Fotos des aktuellen Jahres auf dem Laptop. Ab und zu sichern auf ne kleine 320 gb Festplatte. Davon hab ich inzwischen 3 Stück. Dann noch eine 1 Gb Platte, darauf dann alles und die auch noch bei meinen Eltern "ausgelagert".

    AntwortenLöschen
  2. leute, was muss ich da hören als sicherungsfanatiker !
    das geht ja gar nicht, ich habe mein krempel auf 5 externen festplatten gesichert und einige sachen noch auf dvd und cd......mann , mann , mann. mir ist vor ein paar jahren mal die kiste bei einem stromausfall ( handwerker ) abgeschmiert...seit dieser zeit...sichern,sichern und nochmals sichern !

    AntwortenLöschen
  3. die amselmänner sind vom brutgeschäft und der jungenaufzucht ganz schön zerzaust !

    AntwortenLöschen
  4. Ja, mein lieber Horst, die Lektion habe ich auch gelernt.

    Denn: Stromausfall, Sekundenbruchteile, das war's nämlich.

    Und ich sag's ja: eigentlich bin ich ein IT-ler ...

    AntwortenLöschen