Dienstag, 11. August 2009

Schmetterlinge in Film und Foto


Der nun mittlerweile berühmt-berüchtigte Garten-Paparazzo greift ja nun nicht mehr ur, wie oben im Bild rechts, zum 300-er an der D2H auf der Schmetterlingsjagd, sondern auch zur Videokamera. Auf unserem weißen Sommerflieder tummelt sich alles, was Rang und Namen hat, Distelfalter, Kaisermantel, Schwalbenschwanz, Großer Kohlweißling.



Der folgende Schwalbenschwanz ist ein ganz besonders schönes Exemplar. Interessierte finden ihn auf meinem Mecom-Pool.


Mein Bildmaterial packe ich ansonsten mittlerweile übrigens nahezu komplett auf die Bildmaschine.

Ich bringe nochmal ein Feature von den Deich-Schafen in Butjardingen.


So als Vorgeschmack auf ein paar interessante Geschichten und Geschichtchen, die ich noch aus Friesland in petto habe. Und damit jeder nochmal meine praktische Coreman Anglerweste bewundern kann. Wenn ich die unterwegs mit vollgestopften Taschen anhabe, komme ich daher wie ein Kampfpanzer. Aber ich habe volle Bewegungsfreiheit. *** grins ***

Ach, ein P.S. noch:
Meine kleine Raupe hat sich in 4 Stunden schon 4 Sterne eingehandelt. Die Amsel mit dem Schnabel voller Regenwürmer sogar fünf. Und mit meinen Themen zu sauberer Energie scheine ich auch einen Nerv zu treffen. Nicht nur hierzulande. Ich muss jetzt doch mal so langsam aber sicher damit anfangen, meine Beiträge konsequent auch in Englisch zu verfassen. Schwerfallen sollte mir das nicht, ich habe immerhin schon als Pennäler auf der Internationalen Schuh-Messe in Pirmasens mir ein paar Flocken als Dolmetscher für Englisch und Französisch dazuverdient. Falls es jemand noch icht weiß: Pirmasens hat zwar bundesweit die meisten Privatinsolvenzen, ist aber immer noch die einzige internationale Messestadt in Rheinland-Pfalz (und hat die höchste Milionärsdichte in Rheinl.-Pfalz - keine Panik, ich gehöre nicht dazu! Aber ich arbeite dran!).

Und dann hätte ich zum Abschluß noch einen meiner gefürchteten Witze:

Fragt sie ihn während des Liebesspiels: "Liebst du mich denn auch?" Er: "Aber klar doch! Oder denkst du, ich mache Liegestütze?"

Ach ja: Extremsportler sind schlechte Liebhaber! Kein Wunder, wer sich dauernd die Lunge aus dem Hals rennt, hat keine Power mehr für Sex. Logisch, oder?

Kommentare:

  1. Hi Franz,
    was macht denn der Verkauf von Videos? Horst hat ja wohl , wenn ich es richtig verfolge, zwei Videos bei Fotolia verkauft.
    Und die Bildmaschine? Außer Upload-Aufwand absolut enttäuschend bei mir. Hast Du von neueren Sachen mal dort was verkauft?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Ralf,

    der letzte Verkauf war am 30. April, der letzte APIS-Download am 9. Juni.

    Einfache realistische Betrachtungsweise:
    Bildmaschine ist eine große Agentur, wie etwa Keystone, mit weit über einer halben Million Bilder.

    Die sind

    - in APIS
    - auf Mecom
    - im Fotofinder
    - Vertriebspartner von imagebroker

    Also wirklich gut am Markt. Bildermarkt ist aber auch Prinzp Zufall.

    Am erfolgversprechendsten ist immer, sich mit der Liste der Suchanfragen zu bescäftigen. Das ist Konkretes.

    Da hätten wir bei den häufigsten Anfragen z.B. die Carolin Fortenbacher. Und da haben wir in den Suchergebnissen z.B. auch was von Ralf Gosch.

    Solche Anfragen kommen wieder.

    Alerdings waren beim Grand Prix Vorentscheid 2008 offensichtlich 'ne ganze Menge Fotografen.

    Also wieder Prinzip Zufall ...

    Verkaufsmäßig tut sich bei meinen Videos zur Zeit noch garnix. Ich brauche Views auf YouTube. Damit die mich als offizieller Partner akzeptieren und ich mit den Werbeeinnahmen Kohle mache (zur Zeit habe ich nur bei einigen Filmen Werbung auf der Seite). Das ist was Reelles.

    Clips bei Microstocks sind m.E. zum Fenster rausgeschmissene Arbeitszeit.

    Wenn du Footage (also ungeschnittenes Rohmaterial) nicht direkt oder über vernünftige Film-Agenturen an Produzenten und Sender verkaufen kannst, dann ist alles andere witzlos.

    AntwortenLöschen
  3. Apropos Sender:

    Die erwerben bei Mecom nicht nur Einblendbilder, sondern auch Footage.

    Jetzt nochmal was generelles zu Mecom und APIS:

    Wann immer da in neuer potentieller Abnehmer freigeschaltet wird, erhalte ich eine Mail mit allen Kontaktdaten. Manchmal sogar, was die schwerpunkmäßig suchen. Ansonsten geht's dort auf die Website. Da sehe ich ja, was Sache ist.

    Und dann kann dieser potentielle Neukunde gezielt beworben werden. Meine verschiedenen Flyer habe ich natürlich auch als Farblaser-Kopien aus dem Copy-Shop. Das sind 55 Cent Porto und ein Kuvert ...

    AntwortenLöschen
  4. ... also, noch was aus dem Nähkästchen: ich bringe auch Newsletter raus, schön auf Papier gedruckt und mit der Post. Bei aller Online-Hype, es geht den meisten Redakteuren genau wie mir: ein Blatt Papier in der Hand, das ist was "Reelles".

    Ich habe auch Themen-CD's mit zeitlosen oder semi-aktuellen Themen. Diese Themen-CD's gehen einfach als Archiv-Dienst raus. So wie früher die Dup-Dias und die Prints.

    Denn merke: der Redakteur sucht auch in der digitalen Zeit erst mal lieber im eigenen Archiv, bevor er eine Internet-Recherche startet.

    AntwortenLöschen
  5. Wow, und dabei habe ich noch ein Foto entdeckt, wie es in unserem Garten früher mal aussah, bevor wir uns vor zwei Jahren ans Werk gemacht haben.

    AntwortenLöschen
  6. Well, alors, das ist so auch der momentane Sinn und Zweck meiner Videos: Werbung in eigener Sache. Klappern gehört zum Handwerk. Aufträge akquirieren.

    AntwortenLöschen