Montag, 16. Februar 2009

Blutiger Schauplatz der Geschichte


In der Badischen Zeitung vom 7. Februar habe ich eine Veröffentlichung des Lingenkopfes im Elsaß (Department Haut Rhin, 68).

Den werden nicht viele kennen. Es ist einer der blutigsten Schauplätze des Ersten Weltkrieges in den Vogesen. Hier lagen sich quasi auf "Griffweite" die deutschen und französischen Soldaten gegenüber. Die Frontlinien sind zum Teil nur 5 Meter voneinander weg. Und - das zeigt die ganze Schizophrenie von Kriegen - hier lag ein Hannoversches Reserve-Infanterieregiment mit Soldaten aus dem platten Ostfriesland den kampferprobten französischen Alpenjägern gegenüber.


Keywords:
Elsaß Elsass Alsace Frankreich France Krieg Soldaten Erster Weltkrieg I. Weltkrieg 1. Weltkrieg Tod Vernichtung Opfer Angriff Schlacht fallen töten toeten Tote Geschichte 20. Jahrhundert Historie Historia Schlachtfeld Gefallene Gedenken Gedenkstätte Gedenkstaette 1914 bis 1918 lingenkopf Herbst Trauer Andenken Gedächtnis gedenken Gebet beten Menschlichkeit unmenschlich tödlich

Kommentare:

  1. he franz...da war ich auch schon, genau so wie in verdun, ist absolut beeindruckend !
    http://www.pfalz-bild.de/html/der_lingekopf.html

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es ist ehr beeindruckend, wenn man durch die alten Gefechtsstände und Schützengräben geht. Und immer schön auf den markierten Wegen, weil da heute noch genügend Explosives rumliegt. Und auch immer noch Gefallene gefunden werden.

    Dann mal hier unsere "vereinten" Bilder:

    Horst

    Franz

    AntwortenLöschen