Sonntag, 28. März 2010

Ein Pfälzer und ein Franke

Vor kurzem hatte ich das Glück, einen "City-Häher" vor unserem Nürnberger Wohnzimmerfenster zu erwischen (siehe hier). Das ist der oben rechts. Und gestern nun kriege ich einen auf unserem Gartenzaun in der Pfalz vor die Linse (links).

Auch ein Schuß aus dem Wohnzimmerfenster. Ebenso mit dem 400-er Novoflex.

Das Wetter war nix G'scheites. Im Garten konnte man nicht viel tun. Also lagen Foto- und Video-Kamera "indoor" in Bereitschaft.

Wenn's mit dem Wetter so weiter geht, dann mutiere ich vom Garten-Paparazzo zum Wohnzimmer-Paparazzo und fotografiere und filme nur noch vom bequemen Sessel aus.

Aber ich hoffe hartnäckig auf Frühling, Sommer und echte Fotojagd im Garten. Wird schon.

Ach ja, der Franke von den beiden Eichelhähern hat's sogar bis ins Fernsehen geschafft. Online auf der Website und als Einblendung beim Wetter.

Wer weiß, vielleicht macht der Pfälzer ja noch eine Karriere beim SWR ...

Ähnliche Artikel:

- Meine liebste Optik
- What is in my bag?
- Eine Lanze für Novoflex

Impressionen dieses Wochenendes aus der Südwestpfalz:



Das im Film als Kohlmeise bezeichnete Tierchen ist natürlich eine Blaumeise. Mea culpa, mea maxima culpa. Ich gelobe Besserung!

P.S.:

Der Pfälzer "Kollege" hat's mittlerweile auch ins Bayerische Fernsehen geschafft. Ich sag's doch: "Bayern und Pfalz, Gott erhalt's!"

Kommentare:

  1. na jetzt musst du ihm aber wenigstens ein paar leckerlies hinlegen...

    AntwortenLöschen
  2. Horst Welke / pb press hat gesagt…

    na jetzt musst du ihm aber wenigstens ein paar leckerlies hinlegen...


    Na, Du glaubst doch nicht, daß ich ihm jetzt extra Ameisen fange .... ;-))

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, wer ein "Fernsehstar" wird, der muß es noch lange nicht in eine Bildagentur schaffen:

    Natürlich habe ich die Vögel auch bei einer Agentur hochgeladen. Da hat's kein einziger "gepackt".

    Macht nix. Von Vögeln muß man halt was verstehen.

    AntwortenLöschen