Dienstag, 14. Dezember 2010

Wenn der Pfarrer spricht, sollte man keinen Spiegelschlag hören.

In diesem Augenblick "Ratsch, ratsch, ratsch"? Danke nein! Wenn die Braut dem Bräutigam den Ring an den Finger steckt, dann sollte das Brautpaar die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und nicht der Fotograf. Denn eine Hochzeit ist keine Pressekonferenz. Und selbst bei denen ist das Dauerfeuer der Kamera-Verschlüsse lästig und nervtötend. Vor lauter "ratsch, ratsch, ratsch" im vielstimmigen Chor von dpa, dapd, Reuters, AFP und Konsorten höre ich gar nicht mehr, was der Mensch da in die Mikrofone spricht.

Um wieviel lästiger ist das dann gar bei einer Hochzeitsfeier.

Doch Abhilfe ist möglich!

"Continuous Silent" heißt das Zauberwort, das den SLR-Fotografen wieder in der Kirche willkommen macht. Auch ohne eine Meßsucher-Leica.

Ich habe diese nützliche Einstellung nicht an meiner D-SLR, aber an meiner alten Nikon F4-E. Der Spiegelschlag wird gedämpft, der Film in mehreren Schritten nahezu lautlos transportiert. Ein Grund also, bei Hochzeiten in der Kirche auf Film aufzunehmen. So bleibe ich unauffällig und diskret. Benötige ich eine Datei, dann wird vom Negativ gescannt.

Draußen vor der Kirche, bei den Honneurs, da spielt die Diskretion keine Rolle mehr. Da darf es gerne ratschen. Also kommt hier die D-SLR zum Einsatz.

Und auch bei der Hochzeits-Party fragt kein Mensch mehr danach, ob der Kamera-Verschluß ratscht und ob das Blitzlicht zuckt. Das ist halt Party und da gehört das dazu.

Und wenn die Braut den Brautstrauß wirft, dann darf es auch ratschen und blitzen. Das ist dann ebenfalls die Zeit der D-SLR.

Mehr auch zum Thema Hochzeitsfotografie.

Kommentare:

  1. Hallo Franz,
    die Funktion hatten die F4 und F5, letztere hatte dann einen tierischen Stromverbrauch. Die D7000 hat das wieder, hört sich irgendwie an, wie in alter Zeit.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, sicher, diese Dinge kommen zurück, je mehr die Industrie wieder die praktischen Anforderungen aller Fotografen aufnimmt.

    Vergessen wir nicht, ganz ursprünglich waren die D-SLR ja wirklich mal für den News-Bereich gemacht. Wo Schnelligkeit und schnelle Verfügbarkeit das A & O sind.

    Mittlerweile arbeiten wir alle digital und "The Industry" erinnert sich daran, da war doch was.

    AntwortenLöschen
  3. Ach Franz, wer bringt Dich nur auf die Ideen für solche Artikel ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oooch, Alexander, es gibt immer wieder Inspirationen. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Wobei, Alexander, meine absolute Empfehlung für angehende Hochzeitspaare die Wedding Sniper sind. Jedenfalls für alle aus Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sahsen oder Brandenburg.

    AntwortenLöschen