Dienstag, 18. Oktober 2011

Wo der Sportwagen-Virus herkommt

Einen hätte ich noch zum Thema Sportwagen. Denn der Leser hat sicher schon gemerkt, daß ich da geradezu mit einem Virus infiziert bin. Das ist genetisch bedingt. Denn schon mein Vater hatte diesen Virus in sich.

Seinen VW Porsche 914/6 (mit dem Motor des 911 E) habe ich mir in den frühen Siebzigern wann immer es ging ausgeliehen (im Bild oben sieht man mich mit ihm ca. 1972 in der Auffahrt meines Elternhauses). Schon dieses Auto war damals für 210 km/h gut. Und, ach, wer erinnert sich noch, die konnte man auf deutschen Autobahnen auch damals noch fahren. LKW-Karawanen waren unbekannt. Komisch, versorgt mit den Gütern des täglichen Bedarfs wurden wir aber auch anno dazumal.



Autobahn heute: Impressionen von der Autobahn A6, der deutschen Autobahn mit der höchsten LKW-Dichte. Die Ost-West-Traversale hat da mittlerweile die A1 Osnabrück-Bremen-Hamburg klar "getoppt". Die A6 ist die Hauptverbindung von und nach Osteuropa und Südosteuropa.

Und im Gegensatz zu der ab Osnabrück weitestgehend dreispurigen A1 mit einem strikten Überholverbot für LKW ist die A6 meist nur zweispurig und "Brummi-Rennen" an der Tagesordnung. So kommt es oft zu brenzligen Situationen und zu vielen schweren Unfällen.




Zurück zu damals: Nun ja, so wurde ich eben mit unter zwanzig schon ein Freund schneller Autos. Und eines muß man auch mal sagen: Papas Porsche war schon auch eine gut geeignete "Mädchenfalle".

Nur zu gerne ließen sich die jungen Damen mit dem Targa ausfahren. Neid der Freundinnen garantiert. Und ich kam schon als Gymnasiast auch zu hübschen Models. Übrigens von Anbeginn an immer mit Model Release.

Und wie schon an anderer Stelle geschrieben:
Sind noch immer chice Fotos. Und davon abgesehen natürlich auch Zeitdokumente einer Ära, die wie kaum eine andere (vielleicht noch die "Roaring Twenties" nach dem ersten Weltkrieg und die Rock'n-Roll-Ära der Fünfziger nach dem Zweiten Weltkrieg) die Lust am Leben und an Freiheit von Zwängen verkörperte. Und zu dieser Freiheit gehört auch die Mobilität, das Auto, allen "Auto-Verdammern" von heute zum Trotz.

Man weiß ja, daß die Jugendjahre prägend sind für die Persönlichkeit eines Menschen. Und die Zeit der MG Roadster, der Triumph Spitfire, des Fiat 850 Spider, der eigenwillig eckigen französischen Matras und des unnachahmlichen Alfa Romeo Spiders hat mich sehr geprägt.

Drum eben ist Autokauf Bauchsache. Jedenfalls bei mir.

Und natürlich auch bei meiner Frau. Mädchenfalle eben ...

Und "pressetauglich" sind die Flitzer auch immer gewesen.



---------------------------------
Anzeige
---------------------------------

Shotshop.com

---------------------------------


Weitere Infos:

===> Bildmaterial zu den vorgestellten Themen zur ausschließlich redaktionellen Verwendung auf meinem Mecom-Pool (auch über APIS und i-picturemaxx). Werbliche Verwender nehmen bitte vorab mit uns Kontakt auf.

Und bei der Bildmaschine:

Unsere Partneragentur bildmaschine.de

Wir produzieren auch Themen-CD's für Ihr Redaktions-Archiv (siehe Muster zum Thema Wetter).

===> Footage und Videos (Muster siehe YouTube) für Web und TV, editoriell und für Promotions, kommerziell und für private Nutzung finden Sie auch in unserem Angebot. Wir filmen bei Auftragsproduktionen bei Bedarf auch in HD. Vertrieb u.a. über tvype.com



Unsere Konditionen für den redaktionellen Bereich. Honorare und Nutzungsbedingungen für commercials und advertising sowie privat bedürfen der Vereinbarung im Einzelfall.

---------------
[ANZEIGE]
Interesse, Geld mit Bloggen zu verdienen?
Jetzt bei Trigami anmelden: http://www.trigami.com
---------------

You can also buy pics as artwork (postcards, prints, canvas prints or framed prints). See my gallery at RedBubble.


See the wide range of our themes and subjects:



Unser Flyer als PDF zum Ausdrucken.

Kommentare:

  1. Deine Erfahrungen mit den Mädchenfallen kann ich nur bestätigen. Und das ist noch heute so, wenn ich während meinen Ferien in Frankreich mit dem orange-roten MG-B-GT (1971) in Biaritz oder über Land cruise. - Wenn ich jemanden längere Zeit nicht mehr gesehen habe und wir uns zufällig treffen, ist die zweite Frage stets, "hast du deinen MG noch?"

    Carolus Magnus

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Carolus!

    Rattenscharfes Auto hast Du da!
    Der MG-B Roadster wäre ein Traum von mir.

    Herzliche Grüße
    Franz

    AntwortenLöschen