Donnerstag, 19. November 2009

Wie ist Euer Satelliten-Empfang?

Ich jedenfalls habe mal wieder ein Wald-und-Wiesen- oder Butter-und-Brot-Bild in der F.A.Z. gehabt.

Die richtig guten Zeitungen kaufen halt doch nicht bei Microstock!

Ich rechne jetzt lieber mal nicht, wieviele Jahrhunderte einer bei Polylooks Bildchen für 8 Cent verkaufen muß, bis er mein Honorar für das Foto zusammen hat.

Und das Schönste ist:
Das Bild habe ich ganz bequem auf der Terrasse sitzend mit 2,8/80-200 Zoom Nikkor aufgenommen. Typisch für den Gartenpaparazzo halt.

Und die gleiche Satellitenschüssel habe ich schon vor Jahren (damals noch in SW) alle Naselang im Handelsblatt gehabt.

In der folgenden Collage ist sie zu sehen (zweite Reihe in der Mitte, auf's Bild klicken zum Vergrößern)..






Noch ein Nachtrag zur Nikon F2

Die meinen haben nämlich keineswegs nur Zeitgeschichte festgehalten, sondern auch ganz andere, viel angenehmere Motive.

Und wenn wir schon mal so schön dabei sind, dann möchte ich doch gleich noch mal für meine Erotikbilder die Werbetrommel rühren.

Die sind nämlich top geeignet für Titel und Seitenaufmacher.

Besonders die von meinem begabtesten "Star-Model" (siehe folgendes Tableau).

Die Fotos sind nicht nur für Männermagazine geeignet ...

... auch auf der "Seite für die Frau" kommen die gut, wie das nachfolgende Beispiel zeigt.

Es gibt aber nicht nur Mädels, sondern auch Paare.

Und zwar "verrucht" und auch einfach nur nett anzusehen.

Wir haben da ein sehr breites Spektrum, mit dem die Medien alle ihre Ratgeber zu den Themen der Sexualität illustrieren können. Und es dafür auch gerne nutzen.

Unsere Bilder vermitteln einen authentischen und auch einen uninszenierten Eindruck. Sie sind "life and alive".

Unsere Bilder unterscheiden sich damit wohltuend von den ewig gleichen inszenierten und überbelichteten Studio-Shots und People-Fotos im Microstock-Sektor.

Unsere Fotos vermitteln den Eindruck, es hier mit echten Menschen zu tun zu haben, die in ihrem wirklichen Umfeld gezeigt werden.

Nicht diese "geleckte" und sterile Massenware, die den Standard des Billigmarktes darstellt.



Unser Motto:
Nichts Menschliches ist uns fremd!




Meine letzte Veröffentlich eines analog gelieferten Bildes

Zu guter Letzt noch so ein kleines Anekdötchen. Das unten war die letzte Veröffentlichung, die ich mit einem analog gelieferten Foto hatte, einem KB-Dia.

Das ist jetzt ziemlich genau sechs Jahre her. Und danach sollten es nur noch Bilddateien sein.

Und, obwohl ich noch zwei Jahre lang auf Film fotografierte, musste ich, ob ich wollte oder nicht, mir Scanner anschaffen.

Das war erstmal ein Flachbettscanner, mit dem ich meine Color-Prints digitalisierte, bevor ich mir 2004 einen Filmscanner von Minolta kaufte.

Kommentare:

  1. franz verrate doch nicht soviel.....lass sie doch hinter den super duber fotos herjagen...grins , in dieser zeit verkaufen wir unsere bilder .

    AntwortenLöschen
  2. Nützt denen doch gar nix, wenn ich das sage!

    Die FAZ oder die BILD oder BLICK (oder wer auch immer) laden bei mir doch über APIS und MECOM runter.

    Um in das Geschäft reinzukommen, müssten 'se sich doch erstmal 'nen eigenen Pool zulegen.

    AntwortenLöschen
  3. Übrigens, Leute, bevor Ihr Euch vertut: Fotolia ist in i-picturemaxx (also APIS).

    Schaut mal bei Picturemaxx in die Referenzen der Bildagenturen beim Buchstaben F (unter P findet Ihr das Pressebüro Roth).

    AntwortenLöschen