Montag, 9. Mai 2011

Mein erklärtes Lieblings-Stativ

In Ergänzung des letzten Artikels habe ich noch ein Schmankerl in Petto. Das hier ist mein absolutes Lieblingsstativ.

Es ist auch ein uraltes Stückchen, aus den 60-er Jahren und noch aus dem Fundus meines Vaters. Ein kleines, praktisches Immer-dabei-Stativ. Ein Tischstativ. Gut geeignet auch als Handgriff an der Filmkamera.

Kommentare:

  1. So ein aehnliches hab ich tatsaechlich auch noch, auch aus dem Fundus meines Vaters. Die Beine sind noch ausziehbar. Aber ich benutze es nicht, die neuen Kameras sind viel zu schwer fuer das Wackelteil. Allenfalls noch fuer ne P&S Knipse zu gebrauchen.

    AntwortenLöschen
  2. Meines hat auch ausziehbare Beine, wäre eigentlich ein richtiges Stativ. Aber dazu ist es wirklich nicht zu gebrauchen.

    Ich benutze es auch icht, wenn ich eine Kamera fest montieren will, sondern nur zum Stabilisieren, also in der Tat als so 'ne Art Handgriff.

    AntwortenLöschen
  3. Als Handgriff, ja, ... oder als Tisch Stativ wenn mal ein Aufhellblitz platziert werden soll

    AntwortenLöschen